Ihr Kontakt

3b Yachtcharter
Uwe Bruns
Dipl.Ing.
Neuer Damm 85c
24399 Arnis an der Schlei

info@3b-yachtcharter.de

Tel: 04642 / 92 56 10
Mobil: 01522 / 9283353
Skype: uwebruns

Mitglied im BVWW

Wir sind Mitglied im Bundesverband für Wassersportwirtschaft e.V.

Allgemeines

Buchungsablauf bei 3b Yachtcharter

Hier werden Ihnen die Punkte erklärt, wie Sie bei uns Ihre Buchung abwickeln können:
Wählen Sie Ihren Wunschhafen aus - klicken Sie auf die gewünschte Yacht.

Es erscheint ein Übersichtsblatt mit den Einzelheiten der Yacht.
- Bild der Yacht mit Riss
- Daten
- Ausstattung
- Bilder
- Preise
- Kontakt - hier können Sie Ihre Daten eintragen und eine Anfrage an uns senden.

Außerdem besteht die Möglichkeit mit dem Button "Anfrage stellen!" direkt eine Nachricht an uns zu senden.

So schnell wie möglich erhalten Sie von unseren Sachbearbeitern die Angebote der freien Charteryachten, evtl. weitere Alternativangebote von Segelyachten, die wir Ihnen empfehlen möchten.
Über das Angebot können Sie uns per Mail eine Optionsanfrage oder eine Buchungsanfrage senden.

Optionsanfrage: damit geben Sie uns den Auftrag, die gefragte Yacht für Sie zu reservieren, damit Sie die Flüge buchen können oder sich mit Ihren Mitseglern abstimmen können. 
Buchungsanfrage: damit geben Sie uns den Auftrag, Ihnen die Yacht zu reservieren und Ihnen die Vertragsunterlagen per Mail oder per Post zuzusenden. Die Yacht ist für Sie fest gebucht, wenn wir Ihnen unseren Chartervertrag per Mail bestätigt haben.

Überweisung der Anzahlung / Restzahlung nach den Angaben in unserem Chartervertrag
Die Überweisung der Charterbeträge erfolgt per Überweisung auf unser Bankkonto. Wir werden das Geld an den Veranstalter weiter überweisen. Alle Kosten, die im Vertrag mit dem Hinweis     "Vor Ort zu bezahlen" angegeben sind, müssen am entsprechenden Stützpunkt gezahlt werden. 

Wenn Ihre Überweisung bei uns gutgeschrieben worden ist, schicken wir Ihnen eine Buchungssbestätigung.

Pünktlich zum Charterbeginn, senden wir Ihnen unsere 3b-Infomappe mit den entsprechenden Basisinformationen, Packliste, Proviantliste, Checkliste, Voucher etc.

Nach Ihrer Rückreise können Sie mit unserer Törnerfahrungsliste - Mängel und die Charterfirma bewerten. Damit ermöglichen Sie uns für die Zukunft, die Segelyachten, das Revier und die Basis vor Ort besser zu beurteilen.

Woran erkenne ich, wie die Yachten ausgerüstet sind?

Die meisten Yachten sind zum Bareboat-Segeln vorgesehen und natürlich standardmäßig bereits mit allem komplett ausgerüstet.
Kartenplotter mit GPS meistens in Farbe, Navibesteck, Seekarten, ausreichend Schwimmwesten, an der Ostsee meistens Automatikwesten und eine Rettungsinsel, im Mittelmeer meistens - Feststoffwesten und oft auf den größeren Yachten - Rettungsinseln. Dies ist üblich an Bord einer Chartersegelyacht, ebenso wie Anker, Segel und Festmacherleinen,  Fender und natürlich die komplette Ausrüstung der Pantry.

Spezifische Zusatzausrüstungen sind bei manchen Firmen inklusive, andere bieten Extras gegen Aufpreis an.
Meist ist das der Außenborder für das Beiboot, Bettwäsche, Handtücher, Spi/Blister (i.d.R. Extrakaution) oder Surfbretter.

Wir segeln rund Mallora und ich will Cabrera anlaufen, was muss ich beachten?

Cabrera ist Naturschutzgebiet und es dürfen nur täglich eine gewisse Anzahl Yachten dort ankern. Das dafür benötigte Permit wird von uns beantragt und Ihnen von der Charterfirma gern beschafft. 
Bitte beachten Sie, dass in der Hochsaison evtl. kein Permit mehr möglich ist, und dass das Permitdatum unbedingt zu beachten ist.

Warum sollen wir bei 3b-Yachtcharter buchen:

Seit vielen Jahren verchartern wir erfolgreich Chartersegelyachten und Katamarane im Mittelmeer und der Ostsee. Mit diesen Erfahrungen und diesem Hintergrundwissen bieten wir gepflegte Segelyachten und Katamarane in zahlreichen Marinas in Slowenien, in Kroatien, an der Ostsee, in Griechenland, in der Türkei, auf Elba und auf den Balearen (z.B. Mallorca) an.
Unser Service wird Sie überzeugen.
Wir sind der seriöse Partner bei der kompletten Planung und Abwicklung Ihres Segeltörns auf Ihrer Charteryacht - Beratung auch bei der Revier- und Bootsauswahl.
Wir sind Mitglied im BWVS (Bundesverband Wassersportwirtschaft). 

Stützpunktkosten oder Servicepack - was beinhalten diese?

Viele Charterfirmen sind dazu übergegangen, üblicherweise die obligatorischen und vom Kunden oft genommenen Extras zusammenzufassen und diese im Rahmen eines Servicepack in einem Betrag zu kassieren. 
Hier sind je nach Basisbetreiber enthalten:
Extras wie Transitlog, Endreinigung, Bettwäsche, Handtücher, Gasflaschen.

Mit wie vielen Personen kann ich an Bord gehen?

Die maximale Anzahl der zulässigen Personenanzahl einer Yacht ist festgelegt.
Es ist nicht möglich, diese Anzahl zu überschreiten.

Der gleiche Yachttyp kann max. Personenbelegungen haben, abhängig von den Rettungsmitteln an Bord und der genehmigten Belegungsgröße.

Wann müssen wir Ihnen die Crewliste zusenden?

Sie erhalten mit Eingang unserer 3b-Infomappe ein Formblatt für die Crewliste, die Sie uns mit den Führerscheinen + Lizenzen vor dem Chartertermin bitte zurücksenden.

Was muss bei einem Crewwechsel einzelner oder aller Crewmitglieder beachtet werden?

Für jede neue Zusammenstellung der Crew muß der Skipper oder ein Beauftragter bei der jeweiligen Hafenbehörde die Liste der an Bord befindlichen Personen vorlegen und abstempeln lassen.

Wo kann ich in die Türkei einklarieren? (Port of Entry)

Fast jede Marina und größere Hafen hat Einklarierungsbehörden.
Die wichtigsten zwischen Izmir und Antalya sind: Izmir, Cesme, Kusadasi, Bodrum-Turgutreis, Bodrum-City, Datca, Marmaris, Fethiye(Goecek), Kas, Finike, Antalya und alle Häfen östlich von Antalya.

Ist es notwendig, eine Fähre nach Elba zu reservieren?

Ja, mit Auto absolut und in der Hochsaison sowieso!

Bieten Sie uns auch Flüge an?

Nein, wir vermitteln keine Flüge, übernehmen auch keine Betreuung der Flüge.

Wird in Griechenland ein Coskipper gebraucht?

Ja - Das griechische Chartergesetz schreibt einen 2. Skipper an Bord einer Charteryacht vor. Hierfür genügt ein Binnenschein oder eine Bescheinigung vom Skipper. (Official_Statement_for_Co_Skipper) Die Charterfirma stellt dann einen zeitlich begrenzt gültigen Co-Skipper-Schein aus.

Was muss beachtet werden, wenn Sie mit einer gecharterten Yacht zwischen Griechenland und der Türkei pendeln möchten.
Welchen Vorschriften hat eine Crew zu befolgen, die abwechselnd griechische und türkische Marinas, Häfen und Buchten angelaufen möchte?

Eine in der Türkei gecharterte Yacht darf natürlich in türkischen Gewässern segeln. Sie kann problemlos in einem griechischen Port of Entry einklarieren und darf dann auch in griechischen Gewässern segeln. Ein Wechsel zwischen Griechenland und der Türkei ist unter Beachtung der Ein- und Ausklarierungsvorschriften unproblematisch.
Gern sind wir beratend bei den Formalitäten behilflich.

Wie kann ich die hinterlegte Kaution versichern?

Durch eine Versicherung bei Yacht-Pool, Pantaenius oder bei der Hamburger Yacht Versicherung.
Sie füllen den Antrag aus und senden ihn an uns - oder wenden sich direkt an die Versicherung.
Auf unserer Internetseite "Download" finden Sie auch die entsprechenden Formulare.

Was Sie wissen sollten, wenn Sie den Nationalpark Kornati besuchen möchten.

Der Nationalpark Kornati befindet sich im zentralen Teil der kroatischen Adria, ca. 7 nautische Meilen von Murter und etwa 15 nautische Meilen von Sibenik oder Zadar entfernt.
Sie können den Nationalpark Kornati mit einem gecharterten Boot befahren oder eine organisierte Schiffstour bei einer der vielen Agenturen an der adriatischen Küste buchen und sich von einem lokalen Bootsführer die Schönheiten der Inselwelt der Kornaten zeigen lassen.


Können Sie einen Bustransfer vom Flughafen zur Basis organisieren?

Ja, die meisten Charterfirmen kümmern sich darum. Am Flughafen wartet dann ein Fahrer mit Ihrem Namensschild und fährt Sie direkt zur Yacht. Die Preise sind örtlich und saisonal sehr unterschiedlich und ändern sich auch gelegentlich.
Wir organisieren den Transfer mit Absprache der Charteragentur vor Ort.

Wie sind die Yachten versichert?

Alle von uns angebotenen Yachten sind registriert und in Wartung bei professionellen Charterbasen vor Ort, die gesetzlich verpflichtet sind, eine Vollkaskoversicherung für die Yacht abzuschließen. Selbstbehalt in Höhe der Kaution. 

Welche Zusatzversicherungen kann ich abschließen?
1. Charterrücktrittversicherung
2. Kautionsversicherung
3. erweiterte Skipperhaftpflichtversicherung

Ich habe den deutschen SBF See - aber keinen Segelschein. Kann ich chartern?

In Deutschland ist der rechtlich geforderte Schein der SBF See bzw. der SKS.
Dieser ist international als "Bootsführerschein" anerkannt (im Gegensatz z.B. zum kroatischen Schein, der nur für Kroatien oder für Kroaten im Ausland gilt).
Um eine Segelyacht zu chartern reicht das also rechtlich gesehen aus.
Praktisch gesehen benötigen Sie Segelerfahrung (= Sachkunde).

Im eigenen Interesse sollten Sie nur eine Segelyacht chartern, wenn Sie SEGELN können, so einfach, wie es oft aussieht ist es - besonders in kritischen Situationen - auch wieder nicht, und im schlimmsten Fall eines Schadens fragt die Versicherung nach Ihrer Sachkunde.

Chartern mit oder ohne Sprechfunkzeugnis

SRC ist das Sprechfunkzeugnis
Gesetzeslage:
Der Skipper muss ein Funksprechzeugnis haben, wenn an Bord der Yacht ein Funkgerät vorhanden ist.
Sie möchten kein Sprechfunkzeugnis machen:
Dann können wir Ihnen Yachten unter 12m anbieten, die keine Funkanlage sondern mobile GPS-Notruf-Systeme an Bord haben -  oder wir bauen das Funkgerät aus.

Sie haben bereits ein Sprechfunkzeugnis, aber keinen SRC?
Beschränkt gültiges Sprechfunkzeugnis - ein Allgemeines Sprechfunkzeugnis oder ein Beschränkt gültiges Sprechfunkzeugnis für UKW, dann dürfen Sie nur Geräte ohne DSC-Controller bedienen.

Beschränkt gültiges Betriebszeugnis für Funker I
Das ist überall gültig.
Beschränkt gültiges Betriebszeugnis für Funker II
Für deutsche Gewässer ist das gültig. (In internationalen Gewässern gibt es keine Kontrollen)
Sprechfunkzeugnis für den Seefunkdienst
Wenn Sie ein älteres Sprechfunkzeugnis ohne GMDSS-Erweiterung haben, (z.B. das gelbe "Sprechfunkzeugnis für den Seefunkdienst") dürfen Sie nur eine Yacht ohne DSC-Controller führen.
Britischer SRC
Sie haben eine praxisnahe Ausbildung gemacht, unserer Ansicht nach der beste Schein! Aber leider wird er in Deutschland nicht anerkannt.
Gilt dieses Gesetz auch im Ausland?
Ja, das ist ein EU- Recht. In unseren Nachbar-Ländern wird zur Zeit eher oberflächlich oder gar nicht kontrolliert, aber das muss nicht so bleiben....

Welchen Bootsführerschein Segelschein Funkschein benötige ich in Kroatien

Wenn Sie in Kroatien eine Segelyacht, einen Katamaran oder eine Mortoryacht chartern, brauchen Sie einen amtlichen Sportbootsführerschein Ihres Heimatlandes und einen Funkschein. 
Haben Sie keinen gültigen Segelschein oder Bootsführerschein oder ein gültiges Funkzeugnis, so können Sie den kroatischen Bootsführerschein und einer darin enthaltenen Funkschein erwerben. 
Die Schnellkurse für kroat. Bootslizenzen werden manchmal auf Anfrage von den Stützpunktleitungen (Basisleitungen in Kroatien ) organisiert und dauert ca. 2-3 Stunden
Die Teilnahme an einem Schnellkursus ist empfehlenswert, da man dann ziemlich sicher keine Probleme bei der Prüfung hat (Kosten ca. 100-150 €).
Gültigkeit des kroatischen Bootsführerscheines außerhalb Kroatiens 
Segelführerscheine gelten nur für Personen mit Wohnsitz in diesem Land, Als nicht kroatischer Bürger ohne kroatischen Wohnsitz gilt Ihr kroatischer Bootsführerschein also nur in Kroatien. Aber die meisten Vercharterer erkennen den kroatischen Schein an. 

Bei den jeweiligen Hafenkapitänen finden Schnellkurse und Schnellprüfungen statt.
Bitte vorher anmelden. Dauer ca. 15-20 Minuten, Wartezeit 1-4 Std. Der Preis liegt zwischen 150 und 500 € und kann bei uns erfragt werden.

In Biograd können Sie das direkt vor Ort machen - Bitte 6 Wochen vorher anmelden
Schulung Freitag ab 16 Uhr bis ca. 20 h
Prüfung Samstag zwischen 14 und 15 h 
je nach von Gruppenstärke

Auch in Sukosan/Zadar können Sie das direkt vor Ort machen - 6 Wochen vorher anmelden
Schulung Donnerstag n.V.
Prüfung Freitag 12 h in Zadar

Wie werden meine persönlichen Daten geschützt?

Die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. 3b Yachtcharter unternimmt alle notwendigen Maßnahmen, um Ihre persönlichen Daten zu schützen.
Wir halten dabei alle gesetzlichen Bestimmungen zum Thema Datenschutz ein. Informationen unserer Kunden, die nichts mit der Abwicklung der Charter zu tun haben, werden nicht verwendet.
Ihre E-Mail-Adresse oder andere persönliche Informationen werden nirgendwo auf unserer Webseite Dritten angezeigt oder in sonstiger Weise zugänglich gemacht. Ihre persönlichen Daten werden von uns weder an Dritte verkauft oder vermietet noch für Marketingmaßnahmen verwendet.

Welchen Service bietet die Basis?

Jede Yacht wird Ihnen im Rahmen einer sorgfältigen Einweisung erklärt, und während Ihres Törns steht Ihnen ein qualifiziertes Team seitens der Charterbasis bei Fragen oder Problemen zur Verfügung! Die meisten Basisbetreiber sind 24 Std. per Handy erreichbar. Außerdem organisieren die meisten Charterfirmen gerne den Transfer und auf Wunsch auch den Vorab-Einkauf (auf Nachfrage).

Bei Bedarf oder auf Wunsch stellen Ihnen unsere Partner vor Ort gern qualifizierte Skipper für Ihren Segel- oder Motoryachttörn!

Wann können wir einchecken?

Die Vorgänger-Crew verlässt die Yacht am Morgen um ca. 09.00 Uhr.
Erst dann können Putzfrauen und Techniker an Bord.
Da Sie als nächster Kunde ein ordentlich gewartetes und sauberes Schiff haben wollen, benötigen die Basismitarbeiter dafür etwas Zeit.
Es ist auch nicht abzusehen, wie viele Boote gleichzeitig fertig gemacht werden müssen, oder ob und welche Reparaturen möglicherweise unerwartet lang dauern. Daher haben alle Charterfirmen in den Verträgen die Check In Zeiten zwischen 16 und 18 Uhr festgelegt. Natürlich wird man versuchen, Sie so schnell wie möglich einzuschiffen. Sofern Sie vorher Ihre Ankunftszeit mitgeteilt haben oder einen Transfer von der Basis organisiert bekommen haben, wird man versuchen, dies so einzurichten, dass Sie möglichst direkt an Bord gehen können. Das ist manchmal nicht sofort möglich. Die Basis wird Ihnen eine ungefähre Zeit sagen, und man ist immer bemüht, dies auch einzuhalten.